CENTRAL-REHA
StartseiteKontaktImpressum

Beim medizinischen Gerätetraining, auch Krankengymnastik am Gerät (KGG) genannt, führt der Patient Übungen unter der Aufsicht speziell ausgebildeter Physiotherapeuten an medizinischen Trainingsgeräten durch. Die Behandlung erfolgt meist in kleinen Gruppen bis zu drei Personen.

Das medizinische Gerätetraining dient der Verbesserung bzw. der Normalisierung der Muskelkraft, der Kraftausdauer sowie funktioneller Bewegungsabläufe und Tätigkeiten im täglichen Leben.

Zu empfehlen ist die Behandlung insbesondere bei Patienten mit chronisch degenerativen Skelett-Erkrankungen sowie posttraumatischen oder postoperativen Zuständen der Extremitäten oder des Rumpfes mit

  • Muskeldysbalance/-insuffizienz
  • krankheitsbedingter Muskelschwäche
  • peripheren Lähmungen.