>> zurück zur Übersicht <<

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine Technik ähnlich einer Massage, die speziell auf das Lymphsystem abzielt. Sie gehört mit der Kompression, der Bewegung (Physiotherapie), der Hochlagerung und der Hautpflege zur "Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie".

Ihr Ziel ist es, ansammelnde Flüssigkeit im Gewebe zu beseitigen. Die Techniken werden von Physiotherapeuten mit entsprechender Zusatzqualifikation durchgeführt.

Durch die Behandlung unter speziellen Handgriffen wird die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems unterstützt und zielt somit in erster Linie auf die Entstauung von geschwollenem Gewebe ab.

Spezielle Handgriffe, bewegen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der zuständigen Lymphknotenstation, um von dahin weiter abtransportiert zu werden. Durch das Abschwellen des Gewebes können die Schmerzen und der entstandene Gewebedruck reduziert werden, was sich im weiteren Behandlungsverlauf auf die Beweglichkeit auswirkt.

Die MLD gliedert sich in 2 Phasen. In der ersten Phase findet die Lymphdrainage, die Bandagenkompression und die Hautpflege täglich statt. In der zweiten Phase wird die Lymphdrainage nach Bedarf angewendet und wird durch eine vom Sanitätshaus auf Maß angefertigte Kompression unterstützt.

 

 

 

KRANKENGYMNASTIK AM GERÄT

Die Krankengymnastik am Gerät (KGG) ist ein Therapie bei der die Krankengymnastik ausschließlich am Gerät stattfindet. Hierbei wird mit dem Therapeuten ein Gerätetraining erarbeitet welches speziell auf sein Krankheitsbild abzielt. Ziel der Behandlung ist eine Leistungssteigerung
>> weiterlesen<<

 

MANUELLE THERAPIE

Die manuelle Therapie (MT) ist ein Behandlungsansatz, der von speziell geschulten Physiotherapeuten bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates angewendet wird. Sie beinhaltet eine Befundung, spezielle Handgriffe und Mobilisationstechniken. Ziel ist es eine Schmerzlinderung zu erzielen >>weiterlesen<<

 

KRANKENGYMNASTIK

Die Krankengymnastik ist eine Therapieform die nur von Physiotherapeuten ausgeführt werden darf. Nach einer Befundung legt der Therapeut ein Therapieziel fest. In der Krankengymnastik können Krankheitsbilder aus verschiedenen medizinischen Bereichen therapiert werden.
>>weiterlesen<<

 

SCHLINGENTISCH

Der Schlingentisch ist eine Behandlungsform in der Physiotherapie, bei der einzelne Körperteile in speziellen Schlingen an Seilzügen die an einem Deckengestell befestigt sind aufgehängt werden. Je nach Art der Aufhängung können Bewegungen erleichtert oder erschwert werden.
>>weiterlesen<<

ANFAHRT

Central-Reha Pforzheim GmbH
Zerrennerstraße 22
75172 Pforzheim

KONTAKT

Tel.: 07231 / 424 73 - 81
Fax: 07231 / 425 14 - 20
Mail info@central-reha.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 19.00 Uhr

Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr